Spende eine Maske (Schutzmaske)

Schutzmasken - verzweifelt gesucht!!!

Wir hören es tagtäglich in den Nachrichten, es fehlen Masken und Schutzkleidung in der ganzen Republik. Die ohnehin knappen Vorräte für das Krankenhauspersonal gehen zur Neige, zu wenig kommt nach. Viele niedergelassene Ärzte und Kliniken, Therapeuten und Pflegeheime haben kaum noch professionellen Mundschutz und müssen sich mit anderen Mitteln behelfen. Der Bedarf ist riesig, und egal wie viele Masken die Regierung einkauft, es wird nicht reichen.

Der tägliche Bedarf an medizinischen Schutzmasken für Krankenhauspersonal, Pflegekräfte, Polizei und Feuerwehr in ganz Deutschland ist enorm. Denn die medizinischen Masken sind nicht wiederverwertbar und müssen nach ein paar Stunden entsorgt werden. 

Jede Person, die in einem medizinischen oder pflegerischen Beruf arbeitet, ist einem hohen Ansteckungsrisiko ausgesetzt. Und jeder und jede muss in der aktuellen Situation befürchten, durch den Mangel an Schutzmasken und Schutzkleidung sich und die eigene Familie einem erhöhten Risiko auszusetzen, wenn er oder sie nach dem Dienst erschöpft nach Hause kommt. Unsere Helden brauchen daher JETZT unsere Hilfe

Aktion: Spende eine Maske #spendeeinemaske

Spendet Schutzmasken, die Ihr noch zu Hause habt! Schutzmasken der Klassen FFP2 und FFP3 sind für den Schutz von medizinischem und pflegerischem Personal essentiell. MedizinerInnen und PflegerInnen brauchen diese Masken zur Ausübung ihres für uns alle so wichtigen Berufs. 

FFP-Masken (FFP – Filtering Face Piece) sind industriell gefertigte Atemschutzmasken mit einem CE-Zertifikat nach der Norm EN 149. Diese Schutzmasken bieten den größtmöglichen Schutz vor Partikeln, Tröpfchen und Aerosolen und gelten als Gegenstände der persönlichen Schutzausrüstung im Rahmen des Arbeitsschutzes. Menschen, die in medizinischen und pflegerischen Berufen oder als Rettungs- und Einsatzkräfte arbeiten, benötigen FFP-Masken für ihre Arbeit, um bei direktem Kontakt mit Infizierten geschützt zu sein.

Jede gespendete Schutzmaske kann das Leben eines Helden – und damit mittelbar vieler Menschen – retten, jede Schutzmaske bedeutet ein paar Stunden Sicherheit beim Arbeiten für einen Helden, eine Heldin in Medizin oder Pflege. 

Denn das sind Menschen wie wir, ohne schützende Superkräfte, die den Kopf hinhalten und mit ihrer beruflichen Tätigkeit unser Gesundheitssystem am Laufen halten. Die Situation ist für sie schon schwierig genug, die Anspannung und Belastung in Zeiten wie diesen besonders groß – auch ohne sich noch zusätzlich Gedanken darüber machen zu müssen, wie lange die benötigte Schutzausrüstung noch ausreicht, ob und wie es nach dem Tag X mit der fachgerechten Arbeit überhaupt weitergehen kann.

Wirklich jede Maske zählt!!!

Du hast eine FFP2- oder FFP3-Maske? Oder mehrere? Bring sie einfach zum nächsten Krankenhaus oder Pflegeheim. Oder frag telefonisch bei Deinem Hausarzt oder einer Pflegeambulanz in der Nähe nach, ob Du dort mit Deiner Masken-Spende helfen kannst. 

Jede gespendete Maske hilft, denn die eine Person, die diese Maske bekommt, ist für ein paar Stunden beruflicher Tätigkeit in Sicherheit, zumindest vor körperlichen Gefahren. Der psychische Druck ist schon schlimm genug.

FFP-Masken sind aktuell Mangelware. Zahllose Krankenhäuser, Arztpraxen, Senioren- und Pflegeheime beklagen den Versorgungsengpass, haben – wenn überhaupt – nur äußerst knappe Vorräte für wenige Tage und enorme Beschaffungsprobleme. 

Ärzte, Pfleger Schutzkleidung

Spende eine Maske – es hilft!

Wir wissen, Ihr habt die Masken zum Teil für viel Geld gekauft. Aber für den Privatgebrauch sind die professionellen FFP2- und FFP3-Modelle viel zu hochwertig – und in Eurem Schrank helfen sie niemandem. Also bitte spendet diese Masken!

Im privaten Alltag können wir uns anders schützen. Die Entwicklung der Verdopplungsrate von Corona-Infektionen zeigt es: Wer die Abstandsregeln einhält, die Husten- und Niesetikette wahrt, sich möglichst nicht ins Gesicht fasst, eventuell im öffentlichen Raum eine einfache Mund-Nasen-Bedeckung trägt und sich häufig gründlich die Hände wäscht, schützt sich und andere in vorbildlicher Weise.

Überlassen wir also Medizinprodukte, die wir nicht benötigen, denen, die damit arbeiten müssen. Der Schutz der medizinisch und pflegerisch Arbeitenden – und damit auch all ihrer Patienten – ist in unser aller Interesse! 

Wirklich jede Maske zählt!

Mitmachen und teilen! - Masken retten Leben!

#spendeeinemaske ist eine Initiative von: